William Tyndale Overture

William Tyndale Overture

IVA inclusa, Escluse le spese di spedizione
sarà spedito in 3-6 giorni lavorativi

Piet Swerts

William Tyndale Overture

William Tyndale Overture
Dimostrazione ascoltare PDF vista

Piet Swerts

William Tyndale Overture

sarà spedito in 3-6 giorni lavorativi
IVA inclusa, Escluse le spese di spedizione
  • Carta di credito
  • Rechnung La fattura
  • PayPal
  • Sepa

Non disponibile in tutti i Paesi. Saperne di più

Descrizione:

  • Durata: 06:00
  • ISMN: 9790035052648
Diese Overtüre für Blasorchester wurde im Januar 2002, zum 150. Jahrestag der Pferdemesse von Vilvoorde, komponiert. Willam Tyndale war ein englischer Theologe und Bibelübersetzer, den man als Ketzer im 16. Jahrhundert in Filfurdo lebendig begrub. Während einer Passage in diesem Stück (Takte 78-94) werden Fragmente einer Motette von William Byrd, eines Zeitgenossen von Tyndale, zitiert. Die Motette basiert auf Psalm 81, dessen Text lautet: 'Jubelt Gott zu, unserer Stärke; jauchzt dem Gott Jakobs'. Dies war eine der beliebtesten Motetten jener Zeit. Die Ouvertüre spielt indirekt auf Tyndales Zeit an, dann nimmt das Stück eine Kurze dramatische Wende, der Höhepunkt handelt von der Hinrichtung Tyndales. Dies gehört nun jedoch alles der Vergangenheit an und so endet das Sück mit optimistischen Klängen. Die William Tyndale Overture enthält mehrere Anspielungen auf den Stadtrat von Vilvoorde. Das Hauptthema und die Motive basieren auf den Namen Jean-Luc Dehaene, dem Bürgermeister von Vilvoorde. Hieraus lässt sich a-h-d-e (a-b-d-e) ableiten: Einen Halbtonschritt höher transponiert, ist dies das Hauptthema des Stückes. Während der Passage, welche auf William Byrds Motette verweist, wird es häufig wiederholt. Das Stück endet glanzvoll und feierlich.